• Foto: Andreas Herrmann
    Foto: Andreas Herrmann

     

    Ein Standort für Ausgeschlafene. Ein Standort für Sie.

    Die Technologieregion Aachen ist eine einzigartige Mischung aus Hochtechnologie - mit universitärer und privater Forschung – und  Produktions-Know-how.

    Aus Internationalität – von Karlspreis bis Weltfest des Pferdesports – und liebenswerter lokaler Verwurzelung mit Tradition. Und aus einer lebendigen Unternehmenslandschaft mit europäisch bester Marktgeografie.

    Die AGIT bewirbt und entwickelt diese Technologieregion und ist Partner für internationale, nationale und regionale Unternehmen in allen Fragen rund um das Finden des optimalen Standorts.

  •  

    Wirtschaft braucht Technologie. Technologie braucht Wirtschaft.

    So banal es klingt, so entscheidend ist dieser Zusammenhang für das Wachstum einer ganzen Region.

    Hier in Aachen finden Unternehmen mit uns einen Partner, der für sie die Technologieregion Aachen öffnet und transparent macht.

    Ob in Fragen der Ansiedlung, bei der Suche nach Innovationspartnern oder bei der gezielten Förderung wirtschaftlich sinnvoller Projekte:

    Die AGIT ist die Wirtschaftsförderungsagentur für die Region Aachen und Ihr Partner als Unternehmen.

  •  

    Starting up with technology. Die Innovationskraft neuer Unternehmer.

    Eine Technologieregion bleibt man nicht von alleine.

    Die Kraft neuer technologischer Ideen, neuer Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung oder neuer Verfahren als Basis für eine Unternehmensgründung zu nutzen, ist eine Spezialität der Aachener Region.

    Hier wird aus Wissenschaft Wirtschaft. Mit unserer Hilfe. Denn die AGIT ist spezialisiert auf die Betreuung technologieorientierter Existenzgründungen.

  • 30 Jahre AGT - 20 Jahre TZA (2013)
    AC²-Innovationspreis 2016: MeteoViva GmbH (Preisträger)
    AC²-Innovationspreis 2016: devolo AG
    AC²-Innovationspreis 2016: QsQ Werkzeug- und Vorrichtungsbau

AC²-Innovationspreis Region Aachen 2014

Dr. Reik Winkel (re.), Geschäftsführer, und David Owczarek, Embedded Systems Engineer

indurad GmbH

indurad aus Aachen hat eine robuste Online-Erfassung der Lagerbestände an Kohle, Eisenerz, Kupfererz und sonstigen Schüttgütern auf großen Halden entwickelt, die große Fördermaschinen wie Schaufelradbagger automatisch positioniert. Die Innovation ist aus einem traditionellen Umfeld entstanden und kann auch im Bereich Sensorik/Überwachung in entlegenen Gegenden der Erde von Vorteil sein. indurad ist der einzige Anbieter weltweit von 2D und 3D Radartechnik für industrielle Anwendungen bzw. von schnell messenden 1D Radarsensoren.

Geschäftsführung: Dr. Andreas Kessell und Dr. Tim Hiddemann

antibodies-online GmbH

Mit einem umfassenden Sortiment von mehr als einer Million Forschungsantikörper und verwandten Produkten von mehr als 150 Anbietern in Europa, Nordamerika und Asien betreibt antibodies-online aus Aachen den weltweit größten Online-Marktplatz für Proteomics-Produkte. Als Proteom bezeichnet man die Gesamtheit aller Proteine in einem Lebewesen, einem Gewebe, einer Zelle unter exakt definierten Bedingungen und zu einem bestimmten Zeitpunkt. Die Antikörper und verwandten Forschungsprodukte werden von 2.000 Forschungsinstitutionen in 53 Ländern bezogen. antibodies-online bietet somit eine transparente Plattform, auf deren Basis Wissenschaftler fundierte Entscheidungen treffen können, welche Produkte sie benötigen.

Geschäftsführung: Thomas Löwen, Dr. Michael Hoffmann, Roland Horres

Hemoteq AG

Hemoteq aus Würselen ist nominiert für die Entwicklung spezieller Beschichtungen für medizinische Implantate, um diese für die Patienten verträglicher und wirksamer zu machen. Das Unternehmen ist weltweit das erste, das eine DES (drug eluting stents) -Beschichtung, also mit einem Medikament beschichtete Stents, entwickelt und produziert, die sich im Körper auflöst und keine Rückstände belässt. Dadurch wird der Stent oder ein Herzkatheter z.B. zur Behandlung von Herzinfarkt und Raucherbein als dauerhaftes Implantat überflüssig, die Wucherung von Narbengewebe wird gehemmt und die Rückfallquote auf unter fünf Prozent gesenkt.

Geschäftsführung: Rudolf Weyergans

Weyergans High Care AG

Weyergans aus Düren ist nominiert für die Entwicklung eines Unterdruckwellen-Verfahrens zur Durchblutungsförderung durch passives Gefäßtraining. Die Innovation besteht aus einer Röhre, in die Personen sich mit den unteren Extremitäten bis zum Ansatz des Rippenbogens hineinlegen. In der Röhre wird berührungslos und abwechselnd Druck und Unterdruck erzeugt. Das wirkt wie ein zweites externes Herz und führt zu einer gut messbaren arteriellen Durchblutungsförderung. Das Verfahren dient der Prävention und Therapie von Gefäßerkrankungen und Beinleiden sowie als Rehabilitationsbeschleunigung und Herzinfarkt- und Schlagfanfallprophylaxe. Das Gerät wird u.a. im Bereich der Rehabilitationsbeschleunigung der Sportmedizin vom FC Barcelona, der russischen Eishockey-Nationalmannschaft und diversen professionellen Leistungssportteams eingesetzt.


Gewerbeflächen-Informationssystem gisTRA

Virtueller Rundgang durch das TZA

AC²-Innovationspreis Region Aachen

Besuchen Sie uns bei Facebook

AGIT TV - Der AGIT YouTube channel

Presse aktuell

Pressemitteilungen >>

Pressekonferenzen >>



Ansprechpartner:

Gaby Mahr-Urfelsg.mahr-urfels.at.agit.de
Tel. +49 (0)241/963-1035
g.mahr-urfels.at.agit.de

Newsletter

Downloadcenter

Stellenangebote

Termine

Mai302017
Early Birds am 30. Mai bei QsQ in Erkelenz   
Jun012017
HYPEREGIO: Smart Homes of Tomorrow   
Jun012017
Preisverleihung AC² - GRÜNDUNG, WACHSTUM, INNOVATION   

Weitere Termine »