• Foto: Andreas Herrmann
    Foto: Andreas Herrmann

     

    Ein Standort für Ausgeschlafene. Ein Standort für Sie.

    Die Technologieregion Aachen ist eine einzigartige Mischung aus Hochtechnologie - mit universitärer und privater Forschung – und  Produktions-Know-how.

    Aus Internationalität – von Karlspreis bis Weltfest des Pferdesports – und liebenswerter lokaler Verwurzelung mit Tradition. Und aus einer lebendigen Unternehmenslandschaft mit europäisch bester Marktgeografie.

    Die AGIT bewirbt und entwickelt diese Technologieregion und ist Partner für internationale, nationale und regionale Unternehmen in allen Fragen rund um das Finden des optimalen Standorts.

  •  

    Wirtschaft braucht Technologie. Technologie braucht Wirtschaft.

    So banal es klingt, so entscheidend ist dieser Zusammenhang für das Wachstum einer ganzen Region.

    Hier in Aachen finden Unternehmen mit uns einen Partner, der für sie die Technologieregion Aachen öffnet und transparent macht.

    Ob in Fragen der Ansiedlung, bei der Suche nach Innovationspartnern oder bei der gezielten Förderung wirtschaftlich sinnvoller Projekte:

    Die AGIT ist die Wirtschaftsförderungsagentur für die Region Aachen und Ihr Partner als Unternehmen.

  •  

    Starting up with technology. Die Innovationskraft neuer Unternehmer.

    Eine Technologieregion bleibt man nicht von alleine.

    Die Kraft neuer technologischer Ideen, neuer Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung oder neuer Verfahren als Basis für eine Unternehmensgründung zu nutzen, ist eine Spezialität der Aachener Region.

    Hier wird aus Wissenschaft Wirtschaft. Mit unserer Hilfe. Denn die AGIT ist spezialisiert auf die Betreuung technologieorientierter Existenzgründungen.

  • 30 Jahre AGT - 20 Jahre TZA (2013)
    AC²-Innovationspreis 2016: MeteoViva GmbH (Preisträger)
    AC²-Innovationspreis 2016: devolo AG
    AC²-Innovationspreis 2016: QsQ Werkzeug- und Vorrichtungsbau
Die feierliche Preisverleihung fand am 1. Juni im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt: Torsten Kämper (edudip GmbH, Gründer und Geschäftsführer), Eckhard Meyer (Dr. Hahn GmbH & Co. KG, Geschäftsführer), Patrick Hof (RedTeam Pentesting GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter), Jens Liebchen (RedTeam Pentesting GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter), Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker (StreetScooter GmbH, Gründer und CEO), Fabian Schmitt (StreetScooter GmbH, CTO), Dr.-Ing. Hans Wilhelm Gierlich (HEAD acoustics GmbH, Geschäftsführer) sowie Stephan Noth, (HEAD acoustics GmbH, Geschäftsführer) - v. l. (Foto: AGIT mbH / Carl Brunn).

AC²-Innovationspreis Region Aachen 2017

Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker, Gründer und CEO (Bild)

StreetScooter GmbH

Die StreetScooter GmbH wurde 2010 im Umfeld der RWTH Aachen aus der Idee gegründet, Elektromobilität bereits ab kleinen Stückzahlen wirtschaftlich attraktiv zu gestalten – zur „Versöhnung von Ökonomie und Ökologie“. Es wurde ein serienreifes und günstiges Elektromobil mit neuer Sichtweise auf das gesamte Thema Fahrzeugentwicklung konzeptioniert: ganzheitliche Betrachtung von Produktentwicklung und Produktionsprozessen.

Das Ergebnis ist eine modulare Fahrzeugarchitektur, mit der unterschiedliche Varianten elektrisch betriebener Fahrzeugtypen einfach und wirtschaftlich realisiert werden können. Im Fokus stehen dabei Fahrzeuglösungen für die Zustellung auf der sogenannten „letzten Meile“.

Bisher hat die StreetScooter GmbH mehrere Modelle entwickelt und zum größten Teil zur Serienreife gebracht: vom Elektrofahrrad über den kompakten Stadtflitzer bis zu leichten Nutzfahrzeugen, wie zum Beispiel den Zustellfahrzeugen für die Deutsche Post DHL Group. Seit 2014 ist die StreetScooter GmbH ein Tochterunternehmen der DPDHL.

Torsten Kämper, Geschäftsführer

edudip GmbH

Das Thema E-Learning wird angesichts der zunehmenden Digitalisierung immer bedeutender. edudip ist eine webbasierte Lernplattform, die für zeitgemäßes, innovatives Lernen steht und Wissbegierigen und Lehrenden eine Plattform bietet um mit- und voneinander zu lernen sowie ihr Wissen interaktiv auszutauschen. Trainer und Teilnehmer treffen sich von jedem beliebigen Ort aus über ihren PC oder ihr mobiles Endgerät in einem virtuellen Klassenzimmer, dem sogenannten Webinarraum. Hier stehen zahlreiche Funktionen und Lernmöglichkeiten zur Verfügung, die sowohl von Einzelpersonen als auch von Unternehmen genutzt werden können. Die Software ist „Made in Germany“, ganz ohne Installation sofort einsatzbereit und sowohl im Browser als auch in der App kinderleicht zu bedienen.

Walter Hahn, Geschäftsführer
Eckhard Meyer, Geschäftsführer (re. im Bild)

Dr. Hahn GmbH & Co. KG

Die Dr. Hahn GmbH & Co. KG ist seit 1961 auf die Entwicklung und Produktion von Türbändern (Scharnieren) für Türen aus Metall- und Kunststoffprofilen spezialisiert. Durch die weltweite Produktinnovation, das Inductio®-System, können jetzt Energie und/oder Signale induktiv über ein Türband geführt werden. Bislang ist es das einzige in der Übertragung kabellose System, welches gemäß VdS Klasse C in Sicherheitsbereichen verwendet werden darf.

Inductio® wurde mit 10.000.000 Öffnungszyklen getestet, ohne Beeinträchtigungen in der Funktion oder der Übertragung von Energie und Signalen. Ein konventioneller Kabelübergang weist schon nach ca. 20.000 Türbewegungen Verschleißerscheinungen auf.

Dem Markt wird somit eine optisch ansprechende Lösung geboten, die den Bau der Tür und den Anschluss von Komponenten der Sicherheitstechnik enorm vereinfacht.

Prof. Dr.-Ing. Klaus Genuit, Geschäftsführer (Bild)

HEAD acoustics GmbH

Mit der Unternehmensgründung vor rund 30 Jahren hat die HEAD acoustics GmbH eine neue Messtechnologie und -philosophie eingeführt. Den Ausgangspunkt bildet das Kunstkopfmesssystem HMS. Bei der binauralen Messtechnik wird, unter Einbeziehung des menschlichen Gehörs, eine kopfbezogene Geräuschmesstechnik eingesetzt.

Auf dieser Basis werden Untersuchungen und Weiterentwicklungen zur Signalverarbeitung, Aufnahme und Wiedergabe von Sounds entsprechend dem menschlichen Gehör durchgeführt. Die Produkte und Lösungen werden überwiegend in der Automotivbranche und dem Telekommunikationsbereich eingesetzt, aber auch Hersteller von IT-, Office- und Haushaltsgeräten sowie bei Industrie und Institutionen, die sich mit akustischem Umweltschutz befassen, nutzen die Technologie.

Jens Liebchen und Patrick Hof, Geschäftsführende Gesellschafter

RedTeam Pentesting GmbH

Wie kaum ein anderes Unternehmen ist die RedTeam Pentesting GmbH auf die Durchführung von Penetrationstests spezialisiert. Pentests bezeichnen die Sicherheitsüberprüfung von IT-Netzwerken oder -Produkten aus der Angreiferperspektive. Kurz: Die Mitarbeiter arbeiten als "Hacker".

Im Normalfall dringt nichts über die sensiblen Ergebnisse der Arbeit des Aachener Unternehmens an die Öffentlichkeit, obwohl RedTeam Pentesting seit über 10 Jahren weltweit Pentests durchführt. Das ursprünglich 2004 als Forschungsgruppe der RWTH Aachen gestartete Unternehmen beschäftigt dabei nicht nur hoch qualifizierte Mitarbeiter, sondern bietet im Gegensatz zu vielen Marktteilnehmern konsequent keine anderen Dienstleistungen oder Produkte parallel an. Dies garantiert die hohe Qualität genauso wie die Objektivität der Testergebnisse.

Gewerbeflächen-Informationssystem gisTRA

Virtueller Rundgang durch das TZA

AC²-Innovationspreis Region Aachen

Besuchen Sie uns bei Facebook

AGIT TV - Der AGIT YouTube channel

Presse aktuell

Pressemitteilungen >>

Pressekonferenzen >>



Ansprechpartner:

Gaby Mahr-Urfelsg.mahr-urfels.at.agit.de
Tel. +49 (0)241/963-1035
g.mahr-urfels.at.agit.de

Newsletter

Downloadcenter

Stellenangebote

Termine

Jun282017
Zukunftsworkshop Gründungen am 28. Juni 2017 im LSC Düsseldorf   
Jun302017
Gründermesse Aufbruch 2017   
Jul052017
Workshop “FuE-Projekt- und Fördermittelmanagement” im TPH   

Weitere Termine »