Handlungsfeld 2: Regionales Fachkräftemonitoring – Arbeitsmarkttransparenz schaffen – Zukunftsstrategien entwickeln

Um den tatsächlichen Fachkräftebedarf für die verschiedenen Branchen zu ermitteln, wird mit Hilfe des Arbeitsmarktmonitors der Bundesagentur für Arbeit und dem neuen Fachkräftemonitor der nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern ein regionales Fachkräftemonitoring durchgeführt.

Die Region Aachen wird das regionale Fachkräftemonitoring nach der vom Land vorgeschlagenen Systematik durchführen. Die Grundlage werden die Daten aus dem Arbeitsmarktmonitor und dem Fachkräftemonitor bilden und durch weitere Daten ergänzt werden. Die Interpretation erfolgt gemeinschaftlich und wird als Grundlage für weitere Schritte verwendet und im Dialog mit regionalen Akteuren diskutiert. Weitere Ergebnisse werden regelmäßig gemeinsam veröffentlicht.

Skizze zum regionalen Fachkräftemonitoring

Quelle: G.I.B Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung

Ansprechpartner