PM 08/15 - Preisverleihung...

PM 08/15 - Preisverleihung „AC² - Gründung, Wachstum, Innovation“ in Aachen: Schwartz mit „AC²-Innovationspreis Region Aachen“ ausgezeichnet - Smurfit Kappa Zülpich Papier erhielt „Sonderpreis der Jury“

Donnerstag, 11. Juni 2015

Region Aachen. Am Donnerstagabend wurde im Krönungssaal des Aachener Rathauses die Schwartz GmbH aus Simmerath mit dem „AC²-Innovationspreis Region Aachen“ ausgezeichnet, die Smurfit Kappa Zülpich Papier GmbH aus Zülpich erhielt den „Sonderpreis der Jury“ für Innovation. Nominiert waren außerdem die Unternehmen 4JET Technologies GmbH aus Alsdorf und AIXTRON SE aus Herzogenrath.

Die Firma Schwartz erhielt den Innovationspreis für ihre herausragende Entwicklung einer Weltneuheit im Presshärten: Mit der neuen Anlage können in einem Bauteil unterschiedliche Temperaturfelder erzeugt werden, wodurch beim Pressen harte und gut verformbare Bereiche entstehen. Die Anwendung pressgehärteter Bauteile in der Automobilindustrie ist weiter steigend und erfüllt die Anforderungen an den Insassenschutz und die Senkung der CO2-Abgasemmission bei gleichzeitiger Gewichtsreduzierung. Das Unternehmen ist ständig auf Expansionskurs und beschäftigt derzeit 118 Mitarbeiter in Simmerath, weltweit sind es 145.

Der diesjährige Vorsitzende der Jury, Landrat Günter Rosenke aus dem Kreis Euskirchen, überreichte dem Geschäftsführer Alexander Wilden die Innovationspreis-Skulptur des Künstlers Rolf Jägersberg und verlas die Begründung der Jury: „Schwartz hat mit der Entwicklung seiner Innovation bewiesen, dass das Unternehmen ein weltweit qualifizierter und hoch innovativer Partner ist. In den vergangenen Jahren hat Schwartz stark expandiert und leistet somit einen entscheidenden Beitrag zur Standortsicherung in der Region Aachen.“

Das mit dem „Sonderpreis der Jury“ für Innovation geehrte Unternehmen Smurfit Kappa Zülpich Papier wartet u. a. mit seiner umfassenden Wertschöpfungskette auf: Das Werk verfügt über einen geschlossenen Wasserkreislauf und eine eigene biologische Kläranlage, verwertet Biogas und Reststoffe aus der Altpapier-Aufbereitung im hauseigenen Kraftwerk sowie den bei der Stromerzeugung entstehenden Dampf für die Produktion. Es ist nicht nur ein ökologisch und ökonomisch innovativer Betrieb, sondern auch beliebtes Anschauungsobjekt für Umweltministerien, -behörden und Besucher aus der ganzen Welt.

Landrat Rosenke verkündete: „Smurfit Kappa Zülpich Papier ist einer der innovativsten Papierhersteller weltweit. Das Unternehmen zeichnet sich insbesondere durch seinen Weitblick und sein Umweltbewusstsein aus und ist zurecht eines der Vorzeigeunternehmen in der Region Aachen.“

Ausgewählt wurden die Unternehmen von der Innovationspreis-Jury, der  Geschäftsführer der namhaften regionalen Unternehmen Continental Reifen Deutschland GmbH, Korr GmbH, Laudon GmbH & Co. KG, MHWirth GmbH, Otto Junker GmbH, sowie der ehemalige Geschäftsführer der damaligen Zuckerfabrik Jülich GmbH und die Rektoren der Aachener Hochschulen, der Vorstandsvorsitzende des Forschungszentrums Jülich und ein Innovationsexperte der RWTH Aachen angehören.

Der Innovationspreis stand unter der Schirmherrschaft von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Vor mehr als 600 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Politik sprach Professor Dr. Tobias Kollmann, Landesbeauftragter für die Digitale Wirtschaft NRW, stellvertretend das Grußwort. Professor Dr. Frank Thomas Piller, Inhaber des Lehrstuhls Technologie und Innovationsmanagement (TIM) an der RWTH Aachen, hielt die Festrede.

Der AC²-Innovationspreis, mit dessen gesamter Organisation bis hin zur Preisverleihung die AGIT mbH von der Region Aachen beauftragt ist, wurde im Rahmen der Initiative „AC² - Gründung, Wachstum, Innovation“ gemeinsam mit den Preisen im Rahmen von „AC² - der Gründungswettbewerb“ und „AC² - die Wachstumsinitiative“ vergeben.

Broschüre „Preisträger und Nominierte 2015“ (pdf)

Weitere Informationen:
www.agit.de  / www.innovationspreis-region-aachen.de


Fotos (AGIT mbH/Andreas Herrmann)

Oberbürgermeister Marcel Philipp, Stadt Aachen, Oliver Albrich und Anas Moalem, beide 4JET Technologies GmbH, Martin Goetzeler, Vorstandsvorsitzender der AIXTRON SE, Alexander Wilden, geschäftsführender Gesellschafter der Schwartz GmbH, Dipl.-Holzwirt Christian Ludwig, Managing Director der Smurfit Kappa Zülpich Papier GmbH, und Juryvorsitzender Landrat Günter Rosenke, Kreis Euskirchen

Alexander Wilden, geschäftsführender Gesellschafter der Schwartz GmbH

Dipl.-Holzwirt Christian Ludwig, Managing Director der Smurfit Kappa Zülpich Papier GmbH, und Juryvorsitzender Landrat Günter Rosenke, Kreis Euskirchen

Dipl.-Holzwirt Christian Ludwig, Managing Director der Smurfit Kappa Zülpich Papier GmbH (li.), und Alexander Wilden, geschäftsführender Gesellschafter der Schwartz GmbH


Ansprechpartner:
AGIT mbH
Gaby Mahr-Urfels
Tel. +49 (0)241/963-1035
E-Mail: g.mahr-urfels.at.agit.de
www.agit.de



« Pressemitteilungen