PM 10/15 -...

PM 10/15 - Automobilzulieferer entscheidet sich für Herzogenrath: Unitech eröffnet Forschungs- und Entwicklungszentrum im TPH

Montag, 22. Juni 2015
Feierliche Eröffnung des Unitech-Forschungs- und Entwicklungszentrums (v.l.): Sae-young Kwon, Generalkonsul Republik Korea, Ingo Klein, Geschäftsführer TPH, Christoph von den Driesch, Bürgermeister Stadt Herzogenrath, Seoung-Ho Lee, Vorsitzender Unitech, Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.Invest, Soyeon Kim, NRW.Invest, Dr. Helmut Greif, Geschäftsführer AGIT mbH (Foto: AGIT mbH)

Herzogenrath. Das koreanische Unternehmen Unitech Co. LTD, Zulieferer für die Automobil- und Schiffbauindustrie, hat am 22. Juni seine Niederlassung im Technologie Park Herzogenrath TPH eröffnet. Im Technologiezentrum, in dem in den nächsten Monaten ein Forschungs- und Entwicklungszentrum aufgebaut werden soll, hat die Firma eine 200 qm große Fläche bezogen. Mittelfristig sollen hier fünf Personen beschäftigt werden.

„Wir freuen uns sehr, einen passenden Standort in der Nähe zu den herausragenden Lehr- und Forschungseinrichtungen der Aachener Hochschulen gefunden zu haben“, betonte Seoung-Ho Lee, Vorsitzender von Unitech bei der Eröffnung.

Das 1999 gegründete Unternehmen produziert und entwickelt Klebematerialien, die insbesondere in der Innenverkleidung von Autos zum Einsatz kommen. Zu ihren Kunden gehören namhafte Firmen wie Volkswagen, GM, Hyundai und KIA. In Korea sind über hundert Personen in insgesamt drei Niederlassungen beschäftigt. Seit 2006 verfügt das Unternehmen in der Slowakei über eine Produktionsstätte für Klebe- und Dichtmittel.

Da insbesondere in der Automobilproduktion die klassischen Schweißnähte immer mehr durch Verklebungen ersetzt werden, ergeben sich hier neue Märkte und Betätigungsfelder. Das Ziel der Niederlassung in Herzogenrath wird sein, die Forschung und Entwicklung in diesem Bereich voranzubringen.

„Auf einem Investitionsseminar in Korea im Mai 2014, das wir gemeinsam mit der koreanischen staatliche Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen Kitech organisiert hatten, hatten erste Gespräche mit einem Unitech-Unternehmensvertreter stattgefunden“, so Frank Leisten, zuständig für Ansiedlungen bei der regionalen Wirtschaftsförderungsagentur AGIT mbH. „Im Herbst haben wir dann Kontakt zu verschiedenen Unternehmen und Hochschuleinrichtungen in Aachen aufgenommen, um über eine mögliche Zusammenarbeit mit Unitech zu recherchieren“, so Leisten weiter.

„Die Entscheidung der Firma Unitech ist ein beeindruckender Beleg für die Attraktivität und Qualität der Region Aachen insbesondere für Forschung und Wissenschaft. Der Technologie Park Herzogenrath ist das geeignete Umfeld um neue Produkte zu entwickeln“, erklärt Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST. „Wir freuen uns, dass wir dieses erfolgreiche Unternehmen für den Standort gewinnen konnten.“

Insbesondere überzeugte Unitech das gute Zusammenspiel der Akteure, die das Unternehmen bei seiner Ansiedlung betreut haben. „Die AGIT, NRW.INVEST, die WfG der StädteRegion Aachen und insbesondere die lokalen Akteure in Herzogenrath haben uns unterstützt und uns eine reibungslose Ansiedlung ermöglicht,“ so Seoung-Ho Lee abschließend.


Foto - Für Pressezwecke Abdruck honorarfrei:
Feierliche Eröffnung des Unitech-Forschungs- und Entwicklungszentrums (v.l.): Sae-young Kwon, Generalkonsul Republik Korea, Ingo Klein, Geschäftsführer TPH, Christoph von den Driesch, Bürgermeister Stadt Herzogenrath, Seoung-Ho Lee, Vorsitzender Unitech, Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.Invest, Soyeon Kim, NRW.Invest, Dr. Helmut Greif, Geschäftsführer AGIT mbH (Foto: AGIT mbH)

 

Ansprechpartner:
AGIT mbH
Frank Leisten
Tel. +49 (0)241/963-1050
f.leisten.at.agit.de
www.agit.de


Dateien:
10-PM_Unitech_TPH.pdf [103 K]

« Pressemitteilungen