• Foto: Andreas Herrmann
    Foto: Andreas Herrmann

     

    Ein Standort für Ausgeschlafene. Ein Standort für Sie.

    Die Technologieregion Aachen ist eine einzigartige Mischung aus Hochtechnologie - mit universitärer und privater Forschung – und  Produktions-Know-how.

    Aus Internationalität – von Karlspreis bis Weltfest des Pferdesports – und liebenswerter lokaler Verwurzelung mit Tradition. Und aus einer lebendigen Unternehmenslandschaft mit europäisch bester Marktgeografie.

    Die AGIT bewirbt und entwickelt diese Technologieregion und ist Partner für internationale, nationale und regionale Unternehmen in allen Fragen rund um das Finden des optimalen Standorts.

  •  

    Wirtschaft braucht Technologie. Technologie braucht Wirtschaft.

    So banal es klingt, so entscheidend ist dieser Zusammenhang für das Wachstum einer ganzen Region.

    Hier in Aachen finden Unternehmen mit uns einen Partner, der für sie die Technologieregion Aachen öffnet und transparent macht.

    Ob in Fragen der Ansiedlung, bei der Suche nach Innovationspartnern oder bei der gezielten Förderung wirtschaftlich sinnvoller Projekte:

    Die AGIT ist die Wirtschaftsförderungsagentur für die Region Aachen und Ihr Partner als Unternehmen.

  •  

    Starting up with technology. Die Innovationskraft neuer Unternehmer.

    Eine Technologieregion bleibt man nicht von alleine.

    Die Kraft neuer technologischer Ideen, neuer Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung oder neuer Verfahren als Basis für eine Unternehmensgründung zu nutzen, ist eine Spezialität der Aachener Region.

    Hier wird aus Wissenschaft Wirtschaft. Mit unserer Hilfe. Denn die AGIT ist spezialisiert auf die Betreuung technologieorientierter Existenzgründungen.

  • 30 Jahre AGT - 20 Jahre TZA (2013)
    AC²-Innovationspreis 2016: MeteoViva GmbH (Preisträger)
    AC²-Innovationspreis 2016: devolo AG
    AC²-Innovationspreis 2016: QsQ Werkzeug- und Vorrichtungsbau
„VISIONplus“-Preis 2016:...

„VISIONplus“-Preis 2016: Siegerinnen kommen aus Aachen, Gangelt und dem Selfkant

Freitag, 30. September 2016

Drei Frauen aus der Region Aachen sind mit dem „VISIONplus Unternehmerinnenpreis 2016“ ausgezeichnet worden. Sie hatten sich im Finale gegen drei weitere Mitstreiterinnen durchgesetzt.

Den mit 3.000 Euro dotierten ersten Preis erhielt Maria Scheufens von der „Bäckerei Maria von Heel, Maria Scheufens und Margret von Heel GbR“ aus Gangelt. Nach der Übernahme der Bäckerei ihres Lehrherrn im Jahre 2013 hat sich die Bäckermeisterin die Wiederbelebung alter Handwerkstradition mit natürlichen Rohstoffen, möglichst aus regionalem oder eigenem Anbau, zum Ziel gesetzt. Mit insgesamt 19 Mitarbeitern bietet sie Brot, Brötchen, Kuchen und Torten sowohl im eigenen Ladenlokal als auch mit einem mobilen Service an. Geplant sind der Ausbau der Produktion von Rohstoffen, Getreide und Obstsorten im Landwirtschaftsbetrieb ihres Mannes sowie die Erweiterung der Produktpalette.

Mit dem zweiten Preis und 1.500 Euro wurde Sabrina Tammer von der „Bio Hofladen Tammer Selfkant GmbH“ geehrt. Die Unternehmerin betreibt seit 2011 einen Bio-Hofladen mit 100 Quadratmetern Verkaufsfläche und einem Sortiment mit rund 3.000 Artikeln, darunter Obst und Gemüse aus eigenem Anbau. Die Vision der Unternehmerin ist das intensive Zusammenwachsen des durch die Familie betriebenen Demeter-Hofes mit dem Bio-Hofladen, um noch mehr selbst hergestellte Produkte zu verkaufen. Darüber hinaus will sie ihre Kundschaft mit geführten Kräuterwanderungen sowie Seminaren zur Obstsortenbestimmung und zum Ökolandbau für den nachhaltigen Umgang mit Bioprodukten und der Natur sensibilisieren. Auch der Aufbau eines Streichelzoos und touristische Angebote wie Urlaub auf dem Bauernhof sind geplant.

Den dritten Preis und 750 Euro gewann die Hutmacherin Julia Stoll aus Aachen. Die Modistenmeisterin produziert und verkauft seit dem Jahr 2011 Kopfbedeckungen für Männer und Frauen. Darüber gibt es Maßanfertigungen als Braut-, Anlass- und Abendmode. Die Handwerkerin hat ihre Vision der Eröffnung eines Ladenlokals als Kooperation von drei Betrieben, in dem Herstellung und Verkauf von Hutmode, Bekleidungsmode und Fotografie in offenen Werkstätten angeboten wird, an der Theaterstraße bereits umgesetzt. Durch den Aufbau weiterer Kooperationswerkstätten soll das Unternehmen weiter wachsen.

Neben den Preisgeldern erhielten die drei Gewinnerinnen sowie die drei Nominierten – Roonak Emami mit der Cyrus Technology GmbH aus Aachen sowie Petra Nipps mit ihrem Fitnesszentrum „BestForm“ in Merzenich und Carmen Palmen mit ihrer Aachener Großhandlung „Obst Palmen“ – je einen Unternehmensfilm und einen Beratungsgutschein im Wert von 500 Euro.

Der „VISIONplus“-Preis würdigt im Zwei-Jahre-Rhythmus die Leistung erfolgreicher Unternehmerinnen für die regionale Wirtschaft und soll Frauen ermutigen, ihre unternehmerische Idee zu verwirklichen. Ausgelobt wird der Unternehmerinnenpreis von der Initiative „GründerRegion Aachen“ zusammen mit einer „Mutmacherin“ – in diesem Jahr die 2012er „VISIONplus“-Preisgewinnerin Kerstin Khadri –, dem Wirtschaftsministerium des Landes NRW, der Techniker Krankenkasse und dem Medienhaus Aachen.

Weitere Informationen: www.gruenderregion.de



«

    Gewerbeflächen-Informationssystem gisTRA

    Virtueller Rundgang durch das TZA

    AC²-Innovationspreis Region Aachen

    Besuchen Sie uns bei Facebook

    AGIT TV - Der AGIT YouTube channel

    Presse aktuell

    Pressemitteilungen >>

    Pressekonferenzen >>



    Ansprechpartner:

    Gaby Mahr-Urfelsg.mahr-urfels.at.agit.de
    Tel. +49 (0)241/963-1035
    g.mahr-urfels.at.agit.de

    Newsletter

    Downloadcenter

    Stellenangebote

    Termine

    Apr252017
    AZL OPEN DAY | LIGHTWEIGHT IN AACHEN   
    Apr262017
    Schutz von Marken und Designs: Seminar für Einsteiger   
    Mai042017
    Startschuss Digitalisierung in Düren   

    Weitere Termine »