TechVision Fonds I investiert in PL BioScience

TechVision Fonds I investiert in PL BioScience

Wir freuen uns sehr, dass das StartUp PL BioScience jetzt durch den TechVision Fonds I unterstützt wird! Wir haben die PL BioScience von 2014-2017 bei der Gründung intensiv betreut und verfolgen gespannt ihre stetige Weiterentwicklung!

Das Biotechnologie-Unternehmen aus Aachen schlägt mit seinen humanen Zellkultur-Produkten die Brücke zwischen Forschung und Therapie. Das Spin-Off der RWTH Aachen University recycelt ungenutzte Blutspenden und produziert hieraus ein neuartiges Medium zur Zellkultivierung. Das sogenannte Plättchenlysat wird in Laboren weltweit genutzt. Hier fördert es als Nährstoffquelle das Wachstum der gezüchteten Zellen auf sichere und effiziente Weise. Optimale Bedingungen, um ein gängiges tierisches Zellkultur-Produkt abzulösen: das Fetale Kälberserum, dessen Gewinnung in der Kritik steht.

>> Hier geht's zur PL BioScience-Website.  

Die beiden Gründer von PL BioScience (v. l.): Dr. Hatim Hemeda und Christian Wilkes (Foto: PL BioScience / Alexander Sievert)
(Produktbild: PL BioScience/ Rebecca Pierick)