Eine High-Tech-Maske „Made in Düren“

Eine High-Tech-Maske „Made in Düren“


Foto (Stadt Düren): Präsentation im Rathausfoyer (v.l.n.r.) Rudolf Weyergans, Andreas Isecke MdR, Bürgermeister Frank Peter Ullrich und Hawa Coskun-Dogan.

Für viele Menschen ist die Dürener Weyergans High Care AG ein Begriff für innovative kosmetische und medizinische Anwendungen. Auf Initiative des Stadtratsmitglieds Andreas Isecke haben jetzt Firmengründer Rudolf Weyergans und Hawa Coskun-Dogan von der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer mbH (AGIT) im Beisein von Bürgermeister Frank Peter Ullrich im Dürener Rathaus ein neues Produkt präsentiert: die IONO-AKTIV Maske.

Laut Rudolf Weyergans erfüllt die von ihm entwickelte Innovation gleich zwei wichtige Funktionen. So versorgt die wieder verwendbare Inhalationsmaske gemeinsam mit einem tragbaren Ionen-Generator den Körper beim Einatmen mit einer erhöhten Anzahl von Ionen in der Luft. Ionen sind kleinste elektrische Teilchen, durch die erst der Körper den lebenswichtigen Sauerstoff der Atemluft verwerten kann. Rudolf Weyergans: „Besonders in Städten und Ballungsräumen, aber auch in Wohnungen oder in geschlossenen Räumen, wie etwa am Arbeitsplatz, nimmt die Anzahl der Ionen stark ab. Die Folge: Wir bekommen nicht genügend Energie vom Sauerstoff, und wir fühlen uns abgeschlagen und müde. Die neue IONO-AKTIV Maske erhöht die Anzahl der Ionen beim Einatmen um ein Vielfaches und stärkt somit die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Der Effekt ist wie bei einem ausgedehnten Spaziergang am Meer oder bei einer Kletterpartie im Hochgebirge.“ Den weiteren Vorteil sieht der Unternehmer in der Eigenschaft der Ionen selbst: „Negativ-Ionen sind dazu in der Lage, bestimmte Bakterien und Viren zu töten!“ Die neue IONO-AKTIV Maske kann überall eingesetzt werden. Der kleine, tragbare Ionen-Generator, der mit der Inhalationsmaske verbunden ist, wird ganz einfach am Hosen- oder Gürtelbund befestigt. Er hat eine Akku-Laufzeit von rd. 18 Stunden bei einer Ladezeit von ca. 8 Stunden und liefert per Knopfdruck die hochkonzentrierte „Lebensenergie“ in Form von Sauerstoff-Ionen. Etwaige Nebenwirkungen dieser Anwendung sind nicht bekannt.

Dürens Bürgermeister Frank Peter Ullrich würdigte im Gespräch mit dem Dürener Unternehmer dessen Einsatz und Innovationsfreude. „Es zeichnet viele Dürener Unternehmen aus, dass sie tatkräftig, mit vielen neuen Ideen und einer großen Heimatverbundenheit mit unserer Region es immer wieder schaffen, außergewöhnliche Produkte auf den Markt zu bringen. Dies gilt auch insbesondere für die Weyergans High Care AG mit ihrem Gründer Rudolf Weyergans, die seit mehr als 35 Jahren in der Rurstadt forscht, entwickelt und produziert. Hierfür gilt unser aller Respekt und Anerkennung.“, so Ullrich.

Die Weyergans High Care AG beschäftigt am Standort Gut Boisdorf rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Kernkompetenzen des mittelständischen Unternehmens liegen im Bereich Forschung, Entwicklung und Produktion von innovativen kosmetischen und medizinischen Anwendungen. Die Weyergans High Care AG verfügt über zahlreiche Patente und ist international in rund 40 Ländern vertreten. Mit der Präsentation der IONO-AKTIV Maske im Dürener Rathaus beginnt jetzt die Produktion und der Vertrieb eines weiteren High-Tech-Produktes „Made in Düren“. Fachlich unterstützt wurde das Unternehmen von der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer mbH, kurz AGIT.

Weitere Informationen unter www.weyergans.de

Pressemitteilung der Stadt Düren vom 03.12.2020