PM 06 "Erstes grenzüberschreitendes Standort-Informations-system in Europa"

PM 06 "Erstes grenzüberschreitendes Standort-Informations-system in Europa"

Aachen/Euregio. Ein in Europa bislang einzigartiges Projekt wird derzeit durch die regionale Wirt­schaftsförderungsgesellschaft AGIT, die niederländische Provinz Limburg und die belgischen Entwicklungsgesellschaften in Flandern, der Wallonie sowie der Deutschsprachigen Gemeinschaft (Agentschap Ondernemen/POM Limburg, spi+, WFG Ostbelgien) für die Euregio Maas-Rhein durchgeführt: Erstmals soll ein inte­griertes grenzüberschreitendes Standort-Informationssystem ansiedlungswilligen Unternehmen die nötige Markttransparenz verschaffen. Das neue Webportal wird zukünftig nicht nur einen genauen Überblick über verfügbare Gewerbeflächen und Gewerbeimmobilien vermitteln, sondern auch Angaben über ansässige Unter­nehmen sowie relevante Informationen für eine Ansiedlung in der Euregio Maas-Rhein bereitstellen.

Die Weichen für den Aufbau des Portals wurden bereits gestellt: So haben die Projektpartner als ersten wichtigen Schritt ein gemeinsames, harmonisiertes Daten­modell entwickelt, welches auf dem Datenbestand der einzelnen Teilregionen auf­baut und <personname>alle</personname> gewerbegebietsrelevanten Informationen enthält. Um die Qualität der bereitgestellten Infomationen zu verbessern, werden neben bereits vorhandenen Daten auch weitere, ergänzende Informationen erhoben. Für die komplexe tech­nische Realisierung des Portals wird in den kommenden Monaten im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung ein geeignetes Unternehmen gesucht. Die technisch-funktionellen Vorgaben für das Portal und das Anforderderungsprofil für die Bewerber wurden bereits erarbeitet und veröffentlicht. Der Aufbau des Portals soll im September 2011 starten.

Die Bündelung der ökonomischen Kräfte gewinnt in der Euregio Maas-Rhein zunehmend an Bedeutung. Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Globali­sierung steht auch dieses Projekt im Kontext der grenzüberschreitenden Initiative „Technologische Top-Region“, die in erster Linie das Ziel verfolgt, intensiver über Grenzen hinweg zu kooperieren und als einheitlicher, innovativer <personname>Wirtschaft</personname>sraum aufzutreten. Eine Voraussetzung hierfür ist <personname>alle</personname>rdings, Markttransparenz zu schaffen und für potentielle Investoren bedarfsgerechte Informationen vorzuhalten. Das im Rahmen des Interreg IVA-Programms finanzierte Projekt lief bereits im Herbst 2010 an und wird voraussichtlich im Dezember 2013 enden.

 

PDF-Download >>

Nähere Informationen: AGIT mbH, Ralf P. Meyer, Tel. 0241/963-1039, r.meyer@agit.de.