Zukünftiges Arbeiten im Escape Room des WZL getestet

Zukünftiges Arbeiten im Escape Room des WZL getestet

Bei der gestrigen ScienceLink F&E ONSITE! im Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen konnten die Teilnehmer selbst testen, wie sich zukünftige Arbeitsprozesse in der Fertigung durch den Einsatz neuer Technologien verändern werden. Im Escape Room des WZL mussten die Teilnehmer mit dem Einsatz von digitalen Unterstützungsmitteln ein Werkstück fertigen, um erfolgreich aus dem Escape Room zu entkommen. Darüber hinaus stellten Ralf P. Meyer (AGIT mbH) die Unterstützungsangebote für Unternehmen im Projekt ScienceLink, Amelie Metzmacher (WZL) den Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement und den „Arbeitsplatz der Zukunft“ und Marie Lindemann (Digital in NRW) die Angebote für Unternehmen im Bereich Digitalisierung vor.

 

(Foto: Florian Deutz/ AGIT mbH)