AC²-Innovationspreis Region Aachen

(seit 2012 Zusammenlegung der Preisverleihung mit den Prämierungen im AC² - der Gründungswettbewerb und AC² - die Wachstumsinitiative, organisiert von der AGIT mbH)

2017
StreetScooter GmbH

Die StreetScooter GmbH wurde 2010 im Umfeld der RWTH Aachen aus der Idee gegründet, Elektromobilität bereits ab kleinen Stückzahlen wirtschaftlich attraktiv zu gestalten - zur "Versöhnung von Ökonomie und Ökologie". Es wurde ein serienreifes und günstiges Elektromobil mit neuer Sichtweise auf das gesamte Thema Fahrzeugentwicklung konzeptioniert: ganzheitliche Betrachtung von Produktentwicklung und Produktionsprozessen. Das Ergebnis ist eine modulare Fahrzeugarchitektur, mit der unterschiedliche Varianten elektrisch betriebener Fahrzeugtypen einfach und wirtschaftlich realisiert werden können. Im Fokus stehen dabei Fahrzeuglösungen für die Zustellung auf der sogenannten „letzten Meile“. Bisher hat die StreetScooter GmbH mehrere Modelle entwickelt und zum größten Teil zur Serienreife gebracht: vom Elektrofahrrad über den kompakten Stadtflitzer bis zu leichten Nutzfahrzeugen, wie zum Beispiel den Zustellfahrzeugen für die Deutsche Post DHL Group. Seit 2014 ist die StreetScooter GmbH ein Tochterunternehmen der DPDHL.

2016
MeteoViva GmbH

Gebäude und Energieversorgungsanlagen unterliegen dynamischen Einflüssen aus Wetter und Nutzung. Alle heute sich im Einsatz befindenden Regelungssysteme energietechnischer Anlagen laufen dem realen Geschehen hinterher. MeteoViva hat ein europaweit patentiertes Verfahren entwickelt, das mittels Modell und Prognosen die Energietechnik vorausschauend steuert. Zentrales Element ist ein mathematisches Modell. Die Anlagentechnik wird so klimagerecht und mit maximaler Energieeffizienz betrieben; die Energieeinsparung liegt bei 15 bis 40 Prozent.

2015
Schwartz GmbH, Simmerath
Entwicklung einer Weltneuheit im Presshärten: Mit der neuen Anlage können in einem Bauteil unterschiedliche Temperaturfelder erzeugt werden, wodurch beim Pressen harte und gut verformbare Bereiche entstehen.Die Anwendung pressgehärteter Bauteile in der Automobilindustrie ist weiter steigend und erfüllt die Anforderungen an den Insassenschutz und die Senkung der CO2-Abgasemmission bei gleichzeitiger Gewichtsreduzierung.

Sonderpreis der Jury: Smurfit Kappa Zülpich Papier GmbH, Zülpich
Das Unternehmen wartet u. a. mit seiner umfassenden Wertschöpfungskette auf: Das Werk verfügt über einen geschlossenen Wasserkreislauf und eine eigene biologische Kläranlage, verwertet Biogas und Reststoffe aus der Altpapier-Aufbereitung im hauseigenen Kraftwerk sowie den bei der Stromerzeugung entstehenden Dampf für die Produktion. Es ist nicht nur ein ökologisch und ökonomisch innovativer Betrieb, sondern auch beliebtes Anschauungsobjekt für Umweltministerien, -behörden und Besucher aus der ganzen Welt.

2014
indurad GmbH, Aachen

Entwicklung einer dreidimensionalen Radartechnologie, die eine Online-Erfassung der Lagerbestände an Kohle, Eisenerz, Kupfererz und sonstigen Schüttgütern auf großen Halden ermöglicht und die große Fördermaschinen wie Schaufelradbagger automatisch und sehr präzise positioniert.

Sonderpreis der Jury: FEV GmbH, Aachen
Das Unternehmen ist einer der wichtigsten Entwicklungspartner der Automobil- und Motorenindustrie weltweit und bringt ständig Innovationen hervor bzw. bietet somit laufend neue Lösungen.

2013
Philips Technologie GmbH – Business Center OLED Lighting, Aachen
Entwicklung von organischen Leuchtdioden (OLED), die bei hoher Energieeffizienz eine ausreichende Lichtmenge zur Verfügung stellen. Die Leuchtdioden sind flächige homogene Lichtquellen mit extrem hoher Lichtqualität und langer Lebensdauer von über 10.000 Stunden.

2012
Imperia GmbH, Aachen
Entwicklung eines Karosserie-Baukastens für Kleinserien, Entwicklung eines Multi-Material-Leichtbaus für Fahrzeugkarosserien.