PM 07/13 - Brüssel radelt nach Aachen – TeTRRA als Etappenziel der Europa-Radtour

PM 07/13 - Brüssel radelt nach Aachen – TeTRRA als Etappenziel der Europa-Radtour

Aachen/Euregio. Im Rahmen der „NRW-Europa-Radtour 2013“ wurde am vergangenen Freitag am Grenzübergang Köpfchen das euregionale Projekt TeTRRA – „Technology Transfer and Recruiting in Rural Areas“ vorgestellt. Die Erfolge in Europa sind schon länger aus dem Blickfeld geraten. Hier setzt eine Initiative der NRW-Landesvertretung in Brüssel an, die im Rahmen der Europa-Radtour einzelne Orte, Projekte oder Landstriche in NRW besuchte, die durch EU-Mittel entstanden oder gefördert worden sind. Am 10. Mai wurden die letzten zehn Kilometer auf dem Fahrrad von der Aachener Innenstadt bis zum Etappenziel Grenzübergang Köpfchen zurückgelegt. Dort wurde unter Anwesenheit von Karl-Heinz Lambertz, Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, und Dr. Angelica Schwall-Düren, NRW-Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, das euregionale Projekt TeTRRA präsentiert. Auch Unternehmen, die bereits von projektbezogenen Aktionen profitieren konnten, waren mit von der Partie. Projektleiterin Melanie Vorreiter von der regionalen Wirtschaftsförderungsagentur AGIT mbH zieht eine Zwischenbilanz: „Trotz aller kultureller Unterschiede arbeiten wir in der Euregio sehr eng zusammen. Das Projekt TeTRRA zeigt hier sehr eindrucksvoll, was man gemeinsam bewerkstelligen kann. So haben die Projektpartner in mehr als 80 Veranstaltungen mit vielen hundert Unternehmen gesprochen und konkrete Hilfestellung geboten. Für die verbleibenden eineinhalb Jahre haben wir uns aber noch viel vorgenommen. So wollen wir beispielsweise die erfolgreichen Formate wie Early Birds Technologiefrühstücke oder die Jobexpeditionen weiterführen.“  TeTRRA – „Technology Transfer and Recruting in Rural Areas“ ist ein Interreg-Projekt, in dem sich zwölf Partner aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien zusammengeschlossen haben. Kernpunkte sind der Ausbau des grenzüberschreitenden Technologietransfers und die erfolgreiche Rekrutierung von Fachkräften für Unternehmen in der Euregio Maas-Rhein (EMR). TeTRRA beschäftigt sich vornehmlich mit der Wirtschaftsförderung im ländlichen Raum. Ziel ist die aktive Initiierung und Verbesserung des Technologietransfers und der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und kleinen und mittelständischen Unternehmen in den ländlichen Regionen der EMR. Darüber hinaus entwickelt TeTRRA Rahmenbedingungen und Strukturen, die zu einer Verbesserung der Rekrutierung von Fachkräften führen, und deren Abwanderung in andere Regionen verhindern sollen. Weitere Informationen:
www.tetrra.eu, www.europa-nrw-radtour2013.deFoto (AGIT mbH), v.l.n.r.:
Prof. Dr. Christiane Vaeßen (FH Aachen), Dagmar Wirtz (3win Maschinenbau GmbH), Kurt Heinen (Heinen Automation GmbH & Co.KG), Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren, Melanie Vorreiter und Dr. Helmut Greif (beide AGIT mbH). Ansprechpartner:
AGIT mbH
Melanie Vorreiter
Tel. +49 (0)241/963-1062
E-Mail: m.vorreiteragit.de
www.agit.de