Digitales

Die fortschreitende Digitalisierung beeinflusst zunehmend alle Lebensbereiche und stellt insbesondere Unternehmen vor große Herausforderungen. Von Industrie 4.0, der intelligenten Vernetzung von Produktion, Logistik und Kunden und der damit verbundenen Digitalisierung ganzer Geschäftsmodelle, bietet sie zahlreiche Chancen. 

Wir unterstützen den Digitalisierungsprozess in der Region Aachen. Dazu kooperieren wir mit regionalen Initiativen und Experten.

Als User und Supporter sind wir Mitglied des digitalHUB Aachen und unterstützen die Vereinsarbeit aktiv im Rahmen der Fokusgruppe Region Aachen. Die Fokusgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, den Transfer der Themen in die Region Aachen zu gestalten und damit den regionalen Digitalisierungsprozess voranzutreiben.

Gemeinsam mit den Mitgliedern der Fokusgruppe haben wir zudem die Auszeichnung digitalPIONEER ins Leben gerufen, die erstmalig 2019 an sechs Unternehmen aus der Region Aachen vergeben wurde.

Der digitalHUB Aachen e. V. bringt als regionale Plattform digitale Anwender aus Industrie und Wirtschaft (User), Startups und IT-Mittelstand (Enabler) sowie Region und Wissenschaft (Supporter) zusammen, um gemeinsam an der Ergänzung und Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle zu arbeiten.

Digitale Pioniere gesucht!

Die Fokusgruppe Region Aachen des digitalHUB vergibt in diesem Jahr bereits zum vierten Mal die Auszeichnung „digitalPIONEER“ an Unternehmen aus der Region Aachen. Auszeichnungswürdig sind unterschiedliche digitale Lösungen und Ansätze, unabhängig davon, ob es sich um kleinteilige Prozessverbesserungen oder gänzlich neue Geschäftsmodelle handelt.

Die digitalen Pioniere sollen als Best-Practice-Beispiele bekannt gemacht werden, um regionale KMU für das Thema Digitalisierung zu sensibilisieren.

Rund um die Auszeichnung der digitalen Pioniere rollt der digitalHUB ein wirkkräftiges Marketing aus - online wie offline. Die Pioniere erreichen durch die verschiedenen geplanten Kampagnen und Werbemöglichkeiten eine hohe Sichtbarkeit (u. a. Social Media, Websites, Newsletter, Plakataktionen).

Wie werde ich zum Pionier?

Zur Auswahl der Pioniere wurden fünf Haupt- und zwei Zusatzkriterien erstellt, die einen digitalen Pionier auszeichnen und anhand derer eine erste Vorauswahl getroffen wird. Die besten Unternehmen aus der Region Aachen präsentieren dann ihre Lösungen und Ansätze in einem kurzen Pitch vor den Fokusgruppensprechern des digitalHUB am 16. August 2022 (9.00 bis 13.00 Uhr).

Deckt Ihr Unternehmen alle Kriterien ab oder ist in einem Punkt besonders stark?

Erläutern Sie uns Ihre Stärken und werden Sie zum digitalPIONEER in der Region Aachen!

Weitere Informationen: aachen.digital/pioneer

Eine Übersicht der digitalen Pioniere 2021 gibt es hier >>

Ansprechpartner:

Oliver Salden B. Sc.
Tel.: +49 241 963-1045
E-Mail: o.salden@agit.de

Wie wollen wir in Zukunft leben? Gut versorgt und intelligent mobil am Innovationsstandort Region Aachen!

Im Rahmen des Projekts „Care and Mobility Innovation – In Zukunft gut versorgt und intelligent mobil“ werden 12 Projektpartner und 20 Praxispartner neue Innovationen für die Leitmärkte Gesundheitswirtschaft und Mobilität anstoßen und leistungsstarke Anwender- / Entwicklerkooperationen realisieren.

Wir laden alle regionalen Innovationsreiber und Anwender dieser beiden Branchen ein, mit uns die digitale Zukunft zu gestalten und den Innovationsstandort in seiner Position als führender Standort für telemedizinische Anwendungen und intelligente Mobilität weiter auszubauen.

Falls Sie Ideen, Projekte, Innovationen in unser Projekt mit einbringen möchten oder z. B. Kooperationspartner, passende Fördermittel suchen, sprechen Sie uns gerne an!


Für wen ist unser Projekt interessant?

Intelligente Mobilität

  • Kunden*innen von Mobilitätsdienstleistungen (Kommunen / Kreise, Organisationen mit einem Mobilitätsbedarf, Interessengruppen und –vertreter (Verbände, Netzwerke, Projekte, Politik, Initiativen)
  • Verkehrsverbände (ÖPNV)
  • Enabler*innen in der Mobilitätsbranche (Start-Ups, Produzenten, Zulieferer, Forschungseinrichtungen, Dienstleister, IT-Mittelstand)

Digitale Gesundheitswirtschaft

  • Gesundheitsversorger aller Sektoren als Nutzer von digitalen Gesundheitsdienstleistungen (Hausärzte, Fachärzte, Krankenhäuser, Pflege-/Seniorenheime, Therapeuten, ambulante Pflegedienste, Dienstleister im Gesundheitssektor, …)
  • Verbände und Institutionen aller Sektoren in der Gesundheitswirtschaft (Krankenkassen, Krankenhausgesellschaften, Leitmarktagentur, Hausärzteverband, Unternehmensnetzwerke, Ministerien, Kommunen, …)
  • Enabler von digitalen Gesundheitsdienstleistungen (Start-Ups, IT-Mittelstand, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, …)

Routen der Innovation

„Routen der Innovation“ ist eine Veranstaltungsreihe, bei der wir Ihnen Innovationen aus der gesamten Region Aachen anschaulich präsentieren.

Hierzu laden wir alle Interessierten, darunter auch alle Bürger:innen als zukünftige Anwender:innen ein, mit uns vorbildhafte Projekte und Innovationen aus der gesamten Region digital zu besuchen und kennenzulernen.

Infos & Events unter: https://careandmobility.de/innovationen/routen-der-innovation/

­

Förderung von Innovationspartnerschaften

Die Fristen zur Bewerbung für eine Innovationspartnerschaft zwischen Start-ups und Unternehmen, Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft, Kommunen, Forschungsinstitutionen oder Mobilitätsanbieter sind verstrichen. Alle durch die Jury ausgewählten Partnerschaften finden Sie hier >>

Wir bieten Ihnen weiterhin auf unserer Projekt-Webseite die Möglichkeit einer Partnersuche - oder kontaktieren Sie uns direkt, um passende Partner zur Umsetzung Ihrer Idee zu finden!


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem quartalsweise erscheinenden Newsletter und erhalten Sie spannende Infos zur digitalen Gesundheitswirtschaft und Mobilität 4.0:
Melden Sie sich hier an >>

Innovationstories, Infos zu Innovationspartnerschaften, Routen der Innovation, Matchmaking-, Coaching-, Födermöglichkeiten, Netzwerkangebote, News, Events und vieles mehr finden Sie unter www.careandmobility.de


Projektpartner Care and Mobility Innovation (Foto: Andreas Schmitter / Region Aachen)
Projektpartner Care and Mobility Innovation (Foto: Andreas Schmitter / Region Aachen)

Die Projektpartner: AGIT mbH, Digitalhub Aachen, Kreis Düren, Kreis Euskirchen, MA&T Sell und Partner GmbH, MedLife e. V., Region Aachen Zweckverband, Stadt Aachen, StädteRegion Aachen, umlaut Solutions GmbH, Uniklinik RWTH Aachen, WFG Kreis Heinsberg.

Das Projekt ist im Januar 2020 gestartet und läuft bis Ende 2022. Es wird finanziell durch das Land NRW und die Europäische Union unterstützt.
 

Ansprechpartnerin: 
Dipl.-Betriebswirtin Gaby Mahr-Urfels
Tel.: +49 241 963-1035
E-Mail: g.mahr-urfelsagit.de

   

Für Maschinenbau-Unternehmen in der StädteRegion Aachen (Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Simmerath, Stolberg, Roetgen, Würselen) haben wir gemeinsam mit unserem Projektpartner 3WIN Maschinenbau GmbH die „MACH 4.0 - Digitale Werkstatt für den Mittelstand“ entwickelt, ein ganz neues Weiterbildungsangebot für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Fokus auf Industrie 4.0 / Digitalisierung.

Im Rahmen dieses Angebots werden Facharbeiter:innen in den Themen Montage, Fertigung und Verwaltung schnell und effizient mit den neuesten digitalen Entwicklungen im Bereich Industrie 4.0 vertraut gemacht. Durch das erlernte Fachwissen, welches die Mitarbeitenden anschließend in ihre Unternehmen mitnehmen, erhalten diese einen direkten Mehrwert, wodurch die Digitalisierung im Mittelstand insgesamt weiter vorangetrieben wird.

Das Besondere an unserem Angebot der Digitalen Werkstatt ist, dass die Schulung in einer realen Produktionsumgebung bei der 3WIN Maschinenbau GmbH stattfindet. Jeder Werker erhält die Möglichkeit, Industrie 4.0 aus nächster Nähe zu erleben und „anzufassen“. Außerdem können die Digitalisierungsmaßnahmen an die Umsetzungsmöglichkeiten von KMU angepasst werden.

Im Rahmen des Piloten können zunächst 10 städteregionale Maschinenbau-Unternehmen kostenfrei teilnehmen.

    Was wird geschult?

    Die Schulungseinheiten setzen sich aus drei gängigen Bausteinen eines Maschinenbauunternehmens zusammen: Verwaltung, Fertigung und Montage. Die Teilnehmenden lernen in jedem dieser Bereiche eine oder mehrere digitale Unterstützungsmaßnahmen zur Prozessoptimierung und langfristigen Wissenssicherung kennen.

    Im Bereich VERWALTUNG werden die Potenziale einer digitalen Auftragsmappe vermittelt. Im Schulungsbaustein FERTIGUNG werden ebenfalls vielseitige Möglichkeiten zur Prozessoptimierung identifiziert. Die Angst vor der Nutzung dieser prozessoptimierenden Funktionen soll den Teilnehmenden genommen, und eine Unterstützung dieser Nutzung durch digitale Hilfsmittel wie Tablets und AR-Brillen getestet werden. Der Baustein MONTAGE profitiert nicht nur durch die Maßnahme der digitalen Lagerhaltung. Der Fokus für diesen Schulungsbereich liegt zudem auf nachhaltigem Wissenstransfer und besonders auf der langfristigen Sicherung und Weitergabe von wertvollem Erfahrungswissen. 

    Wann startet die Weiterbildung und was müssen Interessierte tun?

    Ab 15. März 2022 finden vier Seminare ganztags einmal wöchentlich vor Ort statt. Der fünfte Schulungstag (ohne Präsenz) beinhaltet die Erarbeitung einer Projekt- bzw. Hausarbeit, die in Kombination mit einer Präsentation den mündlichen Teil der Prüfung darstellt.

    Terminplan

        

    Ablaufplan

    Termin-/Ablaufplan (pdf) >>

    Die Weiterbildung wird mit einem Zertifikat der Industrie- und Handelskammer Aachen und der Handwerkskammer Aachen abgeschlossen.

    Melden Sie sich jetzt schnell und unkompliziert über unser Online-Formular >> für einen Schulungsplatz in der Digitalen Werkstatt an.


    Erfahren Sie in unseren Videos mehr über das neue Weiterbilungsprogramm:

    Dagmar Wirtz, Geschäftsführerin der 3WIN Maschinenbau GmbH, beantwortet im >> Video die Fragen: „Wieso brauchen wir die Digitale Werkstatt?“ / „Warum lohnt sich die Teilnahme aus Unternehmenssicht?“ / „Was erhoffen Sie sich für die Zukunft der Digitalen Werkstatt?“

    Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen, Stadt Aachen, beantwortet im >> Video die Fragen: "Welche Chancen sehen Sie für die Region durch das neue Weiterbildungsprogramm?" / "Das Projekt wirbt mit dem Slogan "Mitmachen. Dabei sein. Mach 4.0". Warum genau sollten Unternehmen mitmachen?"

    Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier, StädteRegion Aachen, beantwortet im >> Video die Fragen: „Warum fördert die StädteRegion Aachen das Projekt?“ / „Welche Chancen sehen Sie für die Region durch das neue Weiterbildungsprogramm?“ / „Warum genau sollten Unternehmen mitmachen?“

    Nina Walkenbach, Abteilungsleiterin Standortentwicklung & Digitales bei der AGIT mbH, beantwortet >> im Video die Fragen: „Welche Chancen bietet sich Maschinenbau-Unternehmen aus der StädteRegion Aachen?“ / „Was ist das Besondere an dieser Weiterbildung?“ / „Warum sollten vor allem kleine und mittlere Unterehmen den Schritt zur Digitalisierung wagen?“

    (alle Videos: © AGIT mbH)


    ­­­­­Bei Interesse an der Digitalen Werkstatt können Sie sich gerne jederzeit mit uns in Verbindung setzen!

    Das Pilotprojekt wird von der AGIT mbH und der 3WIN Maschinenbau GmbH im Auftrag von StädteRegion Aachen und Stadt Aachen durchgeführt.

    Projektfolder (pdf) >>

    Ansprechpartner:

    Nina Walkenbach M. A.
    Tel.: +49 241 963-1041
    E-Mail: n.walkenbachagit.de

    Dipl.-Betriebswirtin Gaby Mahr-Urfels
    Tel.: +49 241 963-1035
    E-Mail: g.mahr-urfelsagit.de

    Die Herausforderungen, die eine digitale Transformation im Kontext der Industrie 4.0 mit sich bringt, sind gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) inhaltlich sehr vielfältig. In der Veranstaltungsreihe "Digital. Praktisch. Nah." im Rahmen des Projekts "Digital in NRW" wurden Betrieben deshalb theoretische und praktische Tipps an die Hand gegeben.

    Behandelt wurden spezifische Probleme bei digitalen Transformationsprozessen entlang der Wertschöpfungskette von KMU. Darüber hinaus wurden aktuelle Initiativen und Fördermöglichkeiten für Industrie-4.0-Projekte im Mittelstand sowie regionale Unterstützungsangebote vorgestellt.

    "Digital in NRW" endete 2021. Über eine evt. Fortführung der Veranstaltungsreihe informieren wir zu gegebener Zeit.

    Ansprechpartnerin:

    Dipl.-Betriebswirtin Gaby Mahr-Urfels
    Tel.: +49 241 963-1035
    E-Mail: g.mahr-urfelsagit.de