PM 20/13 - AGIT feiert 30-jähriges Bestehen: Erfolgreiche Wirtschaftsförderung für die Region Aachen

PM 20/13 - AGIT feiert 30-jähriges Bestehen: Erfolgreiche Wirtschaftsförderung für die Region Aachen

Aachen. Die regionale Wirtschaftsförderungsagentur AGIT mbH feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. „Seit 1983 haben wir insgesamt rund 500 Unternehmen in den drei Aachener Technologiezentren betreut“, sagt AGIT-Geschäftsführer Dr. Helmut Greif. „Das erste Technologiezentrum Aachen an der Jülicher Straße war auch gleichzeitig das erste in Westdeutschland.“ Nahezu 800 technologieorientierte Unternehmen wurden bisher auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit von der AGIT unterstützt, darunter Aixtron SE, Cognesys GmbH, HEAD acoustics GmbH und P3 Ingenieurgesellschaft mbH. Die Hälfte der beratenen Existenzgründer entstammen der RWTH Aachen, der FH Aachen und anderen Forschungseinrichtungen. „Das Herausragende ist, dass von unseren Gründern heute immer noch 90 Prozent existent sind“, bemerkt Greif. Rund 1.800 Wachstums- und Innovationsberatungen wurden seit 1999 durchgeführt. Als Mitglied und Gründer des SIGNO-Netzwerkes kann die AGIT als Innovationspartner in der Region Aachen ihren Kunden besondere Beratungsleistungen anbieten. Etwa 150 Unternehmen aus dem In- und Ausland, darunter European Microsoft Innovation Center GmbH, Ford Forschungszentrum Aachen GmbH, Cook Medical EUDC GmbH und Solent GmbH & Co. KG, haben mit Hilfe der AGIT und der lokalen Partner einen neuen Standort in der Region Aachen gefunden. Vor allem Firmen aus den Bereichen Logistik, Handel, Life Sciences und IKT interessieren sich für die Region. Internationale Anfragen kommen insbesondere aus den USA, den Benelux-Ländern und – vor allem seit den letzten Jahren – aus China. „Wir koordinieren weiterhin Projekte, die den Technologietransfer in den ländlichen Raum bringen“, sagt der Geschäftsführer. Dabei bietet die AGIT kleinen und mittleren Unternehmen vor allem Unterstützung bei ihrer Suche nach Technologiepartnern und geeigneten Fachkräften. Aufsichtsratsvorsitzender Professor Dr. Johannes Gartzen sieht für die Zukunft der AGIT drei Schwerpunkte: „Wir müssen den Ttechnologietransfer weiter ausbauen, die Gründungsaktivitäten in der Region weiter unterstützen und die Ansiedlung von Unternehmen fördern.“ Dreh- und Angelpunkt seien dabei die Hochschulen in der Region. Die AGIT ist seit Jahren euregional aktiv. Sie ermöglicht technologieorientierten Unternehmen Kooperationen über Grenzen hinweg in die niederländischen und belgischen Nachbarregionen. „Und um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu bestärken, haben wir im Rahmen der heutigen Jubiläumsfeier auch eine Kooperationsvereinbarung mit der niederländischen Industriebank LIOF aus Maastricht unterzeichnet“, so Greif. LIOF-Geschäftsführer Jérôme Verhagen ergänzt: „Mit der Vereinbarung besiegeln wir unsere gute Zusammenarbeit der vergangenen Jahre. Zugleich verpflichtet uns die Übereinkunft, diese in Zukunft fortzusetzen und nach Möglichkeit sogar zu ver-stärken.“
Am Festakt im Technologiezentrum am Europaplatz Aachen TZA, das zeitgleich sein 20-jähriges Bestehen feierte, nahmen über 300 Gäste teil. Dr. Michael Henze, Ministerialdirigent im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, hielt das Grußwort. Für die Festrede konnte der Unternehmer und Manager Dr. Heinz Dürr gewonnen werden. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion sprachen Vertreter aus Wissenschaft, Forschung, Industrie, Handwerk und Wirtschaftsförderung über die Zukunft der Technologieregion Aachen, in der in den letzten 30 Jahren mit Hilfe der AGIT und ihren Partnern der Wirtschaftsförderung 32.000 neue Arbeitsplätze entstanden sind. „Unter dem Motto „Gründen. Ansiedeln. Fördern.“ werden wir Unternehmen aus  Industrie und Dienstleistung bei Gründung, Innovation, Ansiedlung, Technologietransfer und Business Development auch weiterhin mit aller Kraft unterstützen“, so Greif abschließend. Gleichzeitig mit der Feier wurde eine Ausstellung im TZA eröffnet, die die über 40 Motive der von der AGIT ins Leben gerufenen Standortwerbekampagne „Wussten Sie schon, dass…?“ zeigt. Bis Ende dieses Jahres werden die Bilder im für die Öffentlichkeit zugänglichen Foyer noch zu sehen sein. Ansprechpartner:
AGIT mbH
Gaby Mahr-Urfels
Tel.: +49 (0)241/963-1035
E-Mail: g.mahr-urfelsagit.de
www.agit.de
"30 Jahre AGIT" - Zahlen und Fakten
  • Fact Sheet zum Unternehmen P3 group
Foto (AGIT mbH/Carl Brunn):
Dr. Helmut Greif, AGIT-Geschäftsführer, Prof. Dr. Johannes Gartzen, Aufsichtsratsvorsitzender der AGIT, Dr. Michael Tobias und Prof. Dr. Thomas Prefi, beide Geschäftsführer der P3 Ingenieurgesellschaft mbH (v.l.n.r.)