Der Internationale Karlspreis zu Aachen: Das Rahmenprogramm

Am 9. Mai 2013 wird die Präsidentin der Republik Litauen Dr. Dalia Grybauskaite mit dem Internationalen Karlspreis zu Aachen ausgezeichnet. Wir ehren mit ihr erstmals eine herausragende Persönlichkeit aus den baltischen Staaten, über deren Zugehörigkeit zur europäischen Völkerfamilie nie ein Zweifel bestand, denen Freiheit und Unabhängigkeit – und ein Beitritt zur EU – aber viel zu lange verwehrt waren. Die Entwicklung, die die baltischen Länder, bei aller Unterschiedlichkeit, und speziell die Republik Litauen in den zurückliegenden gut 20 Jahren genommen haben, ist in vielerlei Hinsicht beeindruckend. Deshalb werden wir die Kultur, die Geschichte und die Gegenwart dieses faszinierenden Landes vielfältig vorstellen. Das gut vierwöchige Rahmenprogramm zur Karlspreisverleihung knüpft an die Preisträgerin und ihr Heimatland an, stellt unterschiedliche Facetten Litauens und des Ostseeraums vor und möchte zugleich Akzente in der europapolitischen Debatte setzen: Welches Europa wollen wir – und wie viel Europa? Wie soll und muss die EU von morgen aussehen, damit sie den Menschen Wohlergehen und Sicherheit gewährleisten kann? Der Oberbürgermeister der Stadt Aachen Marcel Philipp lädt alle herzlich ein, an den Veranstaltungen teilzunehmen und sich an der Debatte über die europäische Zukunft zu beteiligen. Denn Europa ist das, was wir alle daraus machen.
Folgen Sie uns auf Facebook:
www.facebook.com/AGIT.TechnologieregionAachen

oder besuchen unseren Youtube-Channel:
www.youtube.com/AGITmbh